VL
Literatur in der mittelalterlichen Stadt – städtische Literatur im Mittelalter

Prof. Dr. Jürgen Wolf
 
Mi.:       10:15 bis 11:45 Uhr
Raum:   noch unklar (virtuell!)
Beginn: 2. Semesterwoche
Veranstaltungsnummer: siehe Marvin
Anmeldung: über Ilias und Marvin + Prüfungsanmeldung über QIS!

Kommentar:
Im 12. und 13. Jahrhundert werden unzählige Städte gegründet. Viele alte und neue Städte expandieren, werden zu Handelsmetropolen, werden unvorstellbar reich und mächtig. Gleichzeitig etablieren sich die Städte als Zentren der Literaturproduktion und Literaturentstehung, wobei man die 'alten' Kulturzentren Kloster, Bischofshof und Hof im städtischen Kontext stets mitdenken muss, denn sie sind mehr denn je zugleich auch Teil der Stadt bzw. in den Städten verortet. Anhand exemplarischer Einzeluntersuchungen zu Städten wie Augsburg, Basel, Danzig, Lübeck, Mainz, Nürnberg, Riga, Straßburg, Zürich usw. werden städtische Spezifika identifiziert und literarische Entwicklungen aufgezeigt. Dabei spielen die Aspekte Rezeption und Produktion eine wesentliche Rolle, befinden sich doch in den Städte zunehmend häufiger die Auftraggeber (Mäzene), die Nutzer (Leser), aber auch die Produzenten (Skriptorien, Kanzleien, Berufsschreiber, Druckwerkstätten) von Literatur. Gleichsam en passant wird auch die Frage des Übergangs von der dominierenden gelehrt-lateinischen zur volkssprachigen Schriftlichkeit zu berücksichtigen sein.

Ergänzend: Zur Vorlesung finden im Rahmen des Schwerpunktthemas 'Literatur in der Stadt' u.a. das Hauptseminar 'Städtische Literaturzentren im Mittelalter' und das OS 'Stadt und Literatur im Mittelalter' (Prof. Dr. Nathanael Busch - Prof. Dr. Ralf Päsler - Prof. Dr. Jürgen Wolf) statt!

Teilnahmevoraussetzung gemäß den Studien- und Prüfungsordnungen
Prüfungsform und -methode/n
ACHTUNG
Wegen der Corona-Pandemie wird die Lehre auch im Wintersemester weitgehend elektronisch stattfinden. Präsenzveranstaltungen sind nur in wenigen Ausnahmefällen erlaubt!
Geplant ist ein Mix aus:

  • Elektronischen Vorlesungen via Ilias (für die einzelnen Sitzungen bzw. Themenfelder werden die Vorlesungen als ppt mit audio-Spur hochgeladen)
  • Selbstlektüre
  • Videokonferenzen sowie Gespäche/Diskussionen über BBB
Wissensstand
  • Fragenkataloge --> Siehe Ilias-Seite (im Aufbau)
Prüfungsleistung
  • Zu jeder Sitzung werden kurze Fragenkataloge auf Ilias hochgeladen, die via Ilias beantwortet werden.
Themen und Terminplan --> Siehe Ilias


Basis-Literatur
   

A) Buchkultur
B) Literarhistorischer Überblick


Überblicksliteratur und Datenbanken



Literarhistorischer Überblick
Elektronische Ressourcen und Datenbanken


Literaturgeschichten (Übersicht)  Literaturgeschichte des Mittelalters in 3 Bänden (DTV -Taschenbuch), München 1989:
Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zum Beginn der Neuzeit, hg; von Joachim Heinzle:


Nachschlagewerke/Lexika  
Recherche/Hilfsmittel
Wörterbücher

Wichtige Überlieferungsdatenbanken im Internet
Online-Ausgaben und Ressourcen (Handschriften/Überlieferung)
Literaturdatenbanken
Editionen/Textausgaben