Römische Republik: C. Iulius Caesar (Octavianus)
Inventarnummer: MR164

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Cistophor
Datierung: 28 v. Chr.
Münzstätte: Ephesos

Vorderseite: IMP CAESAR DIVI COS VI LIBERTATIS P R VINDEX. Kopf des Augustus mit Lorbeerkranz hinter dem Kopf gebunden n. r. Perlkreis.
Rückseite: PAX. Pax stehend auf einem Dolch (parazonium) n. l. mit Heroldsstab (caduceus) in der r. Hand. R. daneben ein Korb (cista mystica) mit Schlange darauf. Umgebend Lorbeerkranz.

Marburg, Archäologisches Seminar der Philipps-Universität
Accession Zugangsart Schenkung

Silber, Cistophor, 10,48 g, 26,2 mm, 12 h

Vorbesitzer:
Prof. Dr. Hans Werner Ritter
Dargestellte/r:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Münzherr:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus

Literatur: RIC I² S. 79 Nr. 476 (28 v. Chr., Cistophor); BMCRE I Nr. 691 S. 112 (Tetradrachme); Sutherland, C. H. V. u. a.: The Cistophori of Augustus (Royal Numismatic Society. Special Publication 5) S. 12-14, 40-44 Gruppe 1 (28 v. Chr., Cistophor).

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).aug.476

Perlkranz auf der Vs. ist nur in der linken Hälfte zu sehen.

Fotograf Vorderseite: Martina Klein
Fotograf Rückseite: Martina Klein

Zitierweise für dieses Objekt: Marburg, Archäologisches Seminar der Philipps-Universität, MR164

letzte Änderung: 17.04.2019