Augustus
Inventarnummer: MR157

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: As
Datierung: ca. 9-14 n. Chr.

Vorderseite: CAESAR AVGVSTVS - DIVI F PATER PATRIAE. Kopf des Augustus mit Lorbeerkranz n. r.; Perlkreis.
Rückseite: ROM ET AVG. Altar der Roma und Augustus in Lyon, reich mit Eichenkranz (corona civica), Lorbeer und männlichen Figuren (Lares?) dekoriert und flankiert von zwei Säulen auf denen Niken mit Kränzen einander zugewandt stehen. Perlkreis.

Marburg, Archäologisches Seminar der Philipps-Universität
Accession Zugangsart Schenkung

Bronze, As, 12,14 g, 27,8 mm, 12 h

Vorbesitzer:
Prof. Dr. Hans Werner Ritter
Dargestellte/r:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Münzherr:
Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus

Literatur: RIC I² S. 58 Nr. 233 (ca. 9-14 n. Chr.).

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).aug.233

Fotograf Vorderseite: Martina Klein
Fotograf Rückseite: Martina Klein

Zitierweise für dieses Objekt: Marburg, Archäologisches Seminar der Philipps-Universität, MR157

letzte Änderung: 03.05.2021