Zur Startseite Isem aktuell
Philipps-Universität
Marburg
Konflikte in Gegenwart und Zukunft

Download-Dokumente zum Interdisziplinären Seminar im Sommersemester 2012

Liste der Dokumente

Beginn
21.05.2012
Prof. Dr. Beate Küpper (Mönchengladbach)
Vorurteile und ihre Hintergründe: Ergebnisse aus der 10-Jahres-Studie "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit"
 
 
gruppenbezogene_menschenfeindlichkeit-10.mp3
Vorstellung der Referentin durch Priv. Doz. Dr. Johannes M. Becker (2:43 min, 1,1 MB)
 
gruppenbezogene_menschenfeindlichkeit-21.mp3
Vortrag Teil 1 (30:35 min, 12,5 MB)
 
gruppenbezogene_menschenfeindlichkeit-22.mp3
Vortrag Teil 2 (29:06 min, 11,9 MB)
 
gruppenbezogene_menschenfeindlichkeit-30.mp3
Diskussion (16:20 min, 6,7 MB)
02.07.2012
Prof. Dr. Rolf Verleger (Lübeck)
Einflüsse der Großmachtinteressen auf den Israel / Palästina-Konflikt
 
israel-palaestina-konflikt-10.mp3
Vorstellung des Referenten durch Priv. Doz. Dr. Johannes M. Becker (3:49 min, 1,6 MB)
 
israel-palaestina-konflikt-21.mp3
Vortrag Teil 1 (6:345 min, 2,7 MB)
 
israel-palaestina-konflikt-22.mp3
Vortrag Teil 2 (17:09 min, 7 MB)
 
israel-palaestina-konflikt-23.mp3
Vortrag Teil 3 (16:56 min, 7 MB)
 
israel-palaestina-konflikt-30.mp3
Diskussion (40:27 min, 16,6 MB)
07.05.2012
Dr. Norbert Clement (Marburg)
Energiewende und Klimakonzept des Landkreises Marburg-Biedenkopf
 
klimaschutzkonzept-10.mp3
Vorstellung des Referenten durch Prof. Dr. Hans Ackermann (5:08 min, 2,1 MB)
 
klimaschutzkonzept-21.mp3
Vortrag Teil 1 (31:39 min, 13 MB)
 
klimaschutzkonzept-22.mp3
Vortrag Teil 2 (30:50 min, 12,7 MB)
 
klimaschutzkonzept-30.mp3
Diskussion (20:38 min, 8,5 MB)
18.06.2012
PD Dr. Johannes M. Becker
Prof. Dr. Gert Sommer (Marburg)
Der Libyenkrieg: Das Öl und die "Verantwortung zu schützen"
 
libyenkrieg.pdf
Folien zum Thema (514 kB)
 
libyenkrieg-10.mp3
Vorstellung der Referenten und der Struktur des Abends durch Priv. Doz. Dr. Johannes M. Becker (3:47 min, 1,6 MB)
 
libyenkrieg-21.mp3
Einführung in das Thema durch durch Priv. Doz. Dr. Johannes M. Becker (9:33 min, 3,9 MB)
 
libyenkrieg-22.mp3
Vortrag Prof. Dr. Gert Sommer (29:23 min, 9,6 MB)
 
libyenkrieg-23.mp3
Vortrag Priv. Doz. Dr. Johannes M. Becker (19:53 min, 8,2 MB)
 
libyenkrieg-30.mp3
Diskussion (27:05 min, 11,1 MB)
23.04.2012
Jun. Prof. Dr. John Kannankulam (Marburg)
Zur Europäisierung der Migrationskontrollpolitiken
 
migrationskontrollpolitik-10.mp3
Vorstellung des Referenten durch Johannes Melzer (3:55 min, 1,6 MB)
 
migrationskontrollpolitik-21.mp3
Vortrag Teil 1 (24:12 min, 9,9 MB)
 
migrationskontrollpolitik-22.mp3
Vortrag Teil 2 (38:14 min, 15,7 MB)
 
migrationskontrollpolitik-30.mp3
Diskussion (22:46 min, 9,3 MB)
Beginn
 

Umgang mit PDF-Dateien

Beginn

PDF-Dateien können mit dem Acrobat-Reader von Adobe (die auf unserem Server ab Version 3.0) gelesen und ausgedruckt werden. Der Acrobat-Reader kann für zahlreiche Rechner-Plattformen kostenlos heruntergeladen werden bei:

Fenster ins WWW http://www.adobe.com/support/downloads/main.html

Wenn die Darstellung mit dem Browser nicht funktioniert, kann das eingebaute Leseprogramm (Plugin) fehlen oder inaktiviert sein. Bei den Sicherheitseinstellungen mancher Browser können Aktive X-Komponenten, die von vielen sicherheitsbewussten Nutzern abgeschaltet werden, und Plugins nicht getrennt inaktiviert werden. Wenn es denn unbedingt ein solcher Browser sein muss und die Sicherheit nicht für unsere (sichere) Site extra zurückgefahren werden soll, hilft auch ein Klick mit der rechten Maustaste auf den Link, um die Datei auf den Rechner herunter zu laden. Dort kann sie dann mit dem Acrobat-Reader als separaten Programm geöffnet werden. Dieses Verfahren empfiehlt sich auch bei großen Dateien und langsamen Verbindungen.

Beginn
 

Umgang mit MP3-Dateien

Beginn

Es handelt sich um Live-Mitschnitte der Vorträge. Um die Dateigröße zu begrenzen, haben wir die Bitrate auf 24 kb/s eingestellt. Für diese Qualitätsbegrenzung und für unvermeidbare Nebengeräusche bitten um Verständnis.

Um Unterbrechungen beim Hören zu vermeiden, empfehlen wir, die Datei komplett herunterzuladen und dann erst mit dem Wiedergabe-Programm zu öffnen.

Zur Wiedergabe eignet sich z.B. der VLC media player, ein freies (Open Source) Programm, das noch viel mehr kann, als MP3-Dateien wiedergeben, seine internen Codecs verwendet und für viele populäre Betriebssysteme von Fenster ins WWW http://www.videolan.org heruntergeladen werden kann.

Beginn
 
Beginn
http://www.online.uni-marburg.de/isem/sose12/docs/index.htm
19.07.2012 Verantwortlich: Prof. Dr. H. Kuni