Zur Startseite Isem aktuell
Philipps-Universität
Marburg
Konflikte in Gegenwart und Zukunft

Inhaltliche Verweise zum Interdisziplinären Seminar im Sommersemester 2011 zu

Öffentliche Apathie trotz atomarem Overkill  Wie können Abrüstungsprozesse aktiviert werden?

Vortragend

Beginn
30.05.2011
Matthias van der Minde (Marburg)
Öffentliche Apathie trotz atomarem Overkill  Wie können Abrüstungsprozesse aktiviert werden?
Beginn
 

Skripte etc.

Beginn

Die Folien des Vortrags wurden bereitgestellt. Mitschnitt des Vortrags und der Diskussion haben wir zur besseren Handhabung in mehrere Abschnitte unterteilt. Alle Dateien sind hier bereitgestellt: atomareroverkill

Beginn
 

Abstract

Beginn

Der Kalte Krieg ist seit 20 Jahren vorbei. Dennoch gibt es noch immer mehr als 20.000 Atomwaffen weltweit. Viele davon auf U-Booten, binnen Minuten einsetzbar. Abrüstung betreiben wenige, Modernisierung ihrer Arsenale dagegen alle. Indien, Pakistan, Israel, Nordkorea und Iran sind kaum zu bremsen. Bestehendes Völkerrecht wird von allen Seiten unterschiedlich ausgelegt.

Fukushima hat Atomkraftgegner und -befürworter gleichermaßen wachgerüttelt. Doch wo bleibt der öffentliche Aufschrei, wenn es um Atomwaffen geht? Ohne ihn wird Abrüstung kaum möglich sein. Ist das Problem zu komplex geworden, um wahrgenommen zu werden?

In Vortrag und Diskussion soll gefragt werden, welche atomaren Abrüstungsschritte möglich sind und wie die Bevölkerung wieder dafür gewonnen werden kann.

Beginn
 
Beginn
http://www.online.uni-marburg.de/isem/sose11/prots/v3.htm
09.06.2011 Verantwortlich: Prof. Dr. H. Kuni