Cucurbita verflüssigt
Stachys sieboldii Miq.
Cucurbita verflüssigt

Neue Suche? oder zur Anfangsseite? oder zur Hompage des Autors?

Synonyme: Stachys affinis Bunge ; Stachys tubifera
Trivialnamen: Knollenziest; Japanische Kartoffel; Chinese artichoke
Familie: Lamiaceae
Merkmale: mehrjƤhriges Kraut, bis 45 cm hoch;
Heimat: Ostasien
Blütezeit: Juli - August
Bemerkungen: Knollen erstarken an den Internodien (medullƤres primƤres Dickenwachstum), weniger an den Knoten, daher ein darmartiges Aussehen. Die Epidermis wird wegen ihres Dilatationswachstums nicht gesprengt, die Knollen bleiben daher weiƟlich, ohne Periderm. Wird im Oktober geerntet, und mĆ¼ssen zĆ¼gig verbraucht werden, da sie rasch welken (fehlendes Periderm!). Also nur so viel ausbuddeln wie nƶtig, der Rest kann Frost im Boden vertragen und hƤlt sich dort. Inhaltstoffe: bis 80% Wasser, wenig EiweiƟ, 14-18% Stachyose (4-fach-Zucker: 2 mal Galactose + 1 Glucose + 1 Fructose), keine StƤrke! Die Knollen werden gebraten oder gekocht. Auch eingelegt, eingezuckert genossen. Gegen diese Pflanze spricht eigentlich nur die fiddelige Ernte und der geringe Ertrag. Schmecken sollen sie bestens!Unser heimischer Sumpfziest, ein enger Verwandter liefert ebenfalls Ƥhnliche, zum Verzehr geeignete Knollen. Diese sind jedoch gleichmƤƟig verdickt.1888 wurde diese Pflanze von M. T. Masters nach Frankreich eingefĆ¼hrt, wo sie auch heute noch mehr gegessen werden als bei uns.
Schlagwörter: Asien · Gemüsepflanze · Ostasien · Sprossachse · Zucker liefernde Pflanze