Kooperationen

meson press

meson press logo

meson press publishes research on digital cultures and networked media. Our publications challenge contemporary theories and advance key debates in the humanities today. We combine a thorough peer-review with hybrid formats and novel collaborative production methods, such as book sprints. Even though the scholarly book is changing in the age of digital media, we strongly believe in the many virtues of its format for academic communication.

meson press is a cooperative initiated by Mercedes Bunz, Marcus Burkhardt and Andreas Kirchner, and grew out of the Hybrid Publishing Lab, Leuphana University of Lüneburg that looked into the effects of digitization on academic communication and publishing.

Schüren

Logo Schüren VerlagDer Schüren Verlag in Marburg entstand Anfang der 80er Jahre. Als „alternatives Projekt“ im sozialwissenschaftlichen Bereich gestartet, professionalisierte sich der Verlag schnell und baute seit Anfang der 90er Jahre konsequent ein medien- und filmwissenschaftliches Programm auf, das – durchaus auch mit populären Titeln –, einen wichtigen Teil des Verlagsangebots ausmacht. Filmwissenschaftliche Buchreihen (u.a. Zürcher Filmstudien, Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik, Aufblende – Schriften zum Film, Schriftenreihe zur Textualität des Films, Religion, Film und Medien) und Fachzeitschriften (u.a. Filmbulletin (Schweiz), Ray (Österreich), AugenBlick, montage AV, Medienwissenschaft) finden sich im aktuellen Programm, ebenso wie zahlreiche Einzelveröffentlichungen, die thematisch ein breites Spektrum abdecken.
Der Verlag bietet für wissenschaftliche Veröffentlichungen alle Kanäle des Publizierens an, neben dem klassischen Buchhandel auch neue Vertriebsformen mit ebooks und OA-Publikationen.

transcript

transcript ist einer der führenden wissenschaftlichen Fachverlage im deutschsprachigen Raum. Die Schwerpunkte unseres Programms liegen in den Kultur-, Medien- und Sozialwissenschaften, in der Geschichte, der Philosophie und im Kulturmanagement. Wir pflegen über 100 Editionen mit jährlich ca. 400 Neuerscheinungen in deutscher und englischer Sprache sowie eine Backlist von über 3.000 Titeln – in print und digital.

Unser Programm ist ein »Happening Place« für innovative Wissenschaft im internationalen Raum und vereint aktuelle Beiträge zu Forschungsdebatten in und zwischen den Disziplinen mit zeitdiagnostischen Essays, die über die akademische Sphäre hinaus ihre Leser_innen finden.

Seit der Gründung in den späten 1990ern legen wir großen Wert auf eine moderne, gepflegte Anmutung und eine hochwertige Ausstattung unserer Print-Ausgaben und setzen damit im Fachbuchbereich von Beginn an Maßstäbe. Unsere E-Books sind mit dichten Metadaten und DOI-Nummern versehen, was sie weltweit exzellent auffind- und zitierbar macht. Die stetig wachsende Bibliothek der Titel, die im Open Access erscheinen, profitiert hiervon ebenso wie von der Implementation des Social-Annotation-Tools PaperHive – denn wir finden, dass wissenschaftliches Publizieren im Open Access weit mehr ist als Datenverarbeitung und die Befüllung von Archiven und Repositorien.

universi

Im Frühjahr 2001 wurde der Siegener Universitätsverlag universi gegründet, seit 2016 firmiert der Verlag unter dem Dach der Universitätsbibliothek Siegen. Mehr als 350 Publikationen sind seither erschienen – zum großen Teil auch online verfügbar: als Monographien, Tagungs- und Sammelbände, Bild- und Kunstkataloge, DVDs und ein erfolgreiches Kartenspiel „Das Siegener Literarische Quartett“. Im Verlag werden z.Zt. 16 Reihen gepflegt, darunter die wohl älteste medienwissenschaftliche Reihe im deutschsprachigen Raum „Massenmedien und Kommunikation“ (MuK) sowie zwei wissenschaftliche Zeitschriften: Die nicht allein von Medienforschern seit langem weithin beachtete Zeitschrift NAVIGATIONEN sowie die innovative Online-Zeitschrift „denkste: puppe / just bit of doll – multidisziplinäre Zeitschrift für Mensch-Puppen-Diskurse“.

AVINUS

Der AVINUS Verlag verlegt vor allem wissenschaftliche Bücher in den Themenbereichen Kultur- und Medienwissenschaft sowie interkulturelle Kommunikation (mit einem romanophilen Schwerpunkt). Er fokussiert Arbeiten, die unter kulturellen, sozialpolitischen, künstlerischen oder wissenschaftlichen Aspekten hohe Qualität und öffentliche Relevanz aufweisen. Die Zielgruppen sind in erster Linie Wissenschaftler/innen sowie Bibliotheken und wissenschaftliche Buchhandlungen. Die Konzentration auf eine vergleichsweise geringe Anzahl von Neuerscheinungen pro Jahr ermöglicht eine individuelle Betreuung der Autor/innen und eine auf die einzelnen Projekte zugeschnittene Publikationsstrategie. Neben Büchern (Print, Print-On-Demand und E-Books) werden auch Filme, Online-Magazine oder digitale Informationssammlungen (u.a. auch Onlinekurse) produziert und publiziert. Der Verlag wurde 1992 in Rodenbach gegründet und hat nach längerer Präsenz in Berlin seit 2015 seinen Sitz in Hamburg.

innsbruck university press

Der von Rektor Tilmann Märk 2005 gegründete Universitätsverlag innsbruck university press (iup) unterstützt die Aufgaben und Ziele der Universität Innsbruck sowohl was ihren Forschungs- als auch ihren Bildungsauftrag betrifft, indem er regional, national und international relevante Forschungsergebnisse sowie Publikationen, die das kulturelle Leben bereichern, publiziert. Die Veröffentlichung wissenschaftlicher und der humanistischen Kulturtradition verpflichteten Arbeiten ist nicht nur ein nachhaltiger Beitrag zum gesellschaftlichen und technologischen Fortschritt, sondern auch eine Visitenkarte für die Universität und garantiert Zitierfähigkeit, Authentizität und dauerhafte Verfügbarkeit der Forschungsergebnisse. innsbruck university press ist einer von wenigen Verlagen mit einem “Vollspartenprogramm”, er gewährleistet die interdisziplinäre Darstellung aktueller Themen und genießt mittlerweile hohes Ansehen. Die Schriftenreihen und Zeitschriften spiegeln die Vielfalt der Universität wider, zu den ca. 550 lieferbaren Titeln des Programms kommen jährlich ca. 50 Neuerscheinungen hinzu.