Immanuel Kants handschriftlicher Nachlaß


   BBAW - LOGO   
Kurze Information zum handschriftlichen Nachlaß von Immanuel Kant - Fundorte.
LOGO

Fundorte von Original-Materialien oder Reproduktionen in größeren Umfang


Berlin

Danzig / Gdansk    Polen

Dorpat siehe: Tartu

Göttingen

Königsberg / Kaliningrad     Russische Föderation
- Keinerlei Originale

Marburg
- Philipps-Universität: Institut für Philosophie
Kant-Archiv (Reproduktionen)

München
- Staatsbibliothek: Kantiana (Sammlung Hagen, weitere Briefe)

Olsztyn / Allenstein     Polen
- Staatliches Archiv (ca. 60 Prozent der alten Akten des Universitätsarchivs und des Kuratoriums der Universität Königsberg)

Prag / Praha Tschechische Republik
- Stadtarchiv: Druckvorlage (Ms) Ueber das radikale Böse in der menschlichen Natur [Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft: 1. Stück]

Rostock
- Universitätsbibliothek: Manuskripte und Briefe

Tartu     Estland
- Universitätsbibliothek: zwei durchschossene
Lehrbücher und zwei andere Bücher mit Eintragungen von Kant, drei Bände Briefe meist an Kant, Einzelstücke.



Biographisches Bibliographisches Marburger Kant-Archiv Akademie-Ausgabe
© 1996/2004 Immanuel Kant - Information Online
Letzte Änderung: 8. November 2004